11. Kölner Musiknacht

Denn die Spielstätten könnten nicht unterschiedlicher sein. Neben dem WDR-Funkhaus und dem Domforum finden viele Konzerte auch an exotischeren Orten statt. Darunter sind das Käthe Kollwitz Museum, die romansichen Kirchen St. Andreas und St. Ursula sowie die Stadtbibliothek Köln, um an dieser Stelle nur einige zu nennen. Hier sehen sie alle Spielstätten in der Übersicht. 

Und damit nicht genug. Mit nur einem Ticket (18 Euro) sind Sie berechtigt, alle Konzerte zu besuchen. Bei der Vielzahl ist das natürlich nicht möglich. Was also im Umkehrschluss bedeutet, dass Sie die Qual der Wahl haben und eine Auswahl treffen müssen. Es geht quer durch die Epochen, Sparten und Musikrichtungen. Das Spektrum reicht von Klassik über Jazz und Improvisation bis hin zu Elektronik. Das detailierte Programm samt Zeitablauf finden sie hier.     

violinist 407185 1280

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 + 3 =