Typisch kölsch… Jede Jeck is anders

Mit Köln verbinden wir nicht nur den Kölner Dom, den Karneval und das Kölsch, sondern eben auch die kölsche Sprache. Doch gerade für Imis (= Zugezogene) ist nicht immer leicht zu verstehen, was der Kölsche an und für sich tagtäglich von sich gibt. Aus diesem Grund widmen wir uns heute einer weiteren kölschen Redensart im Rahmen unserer Reihe „Typisch kölsch…“, die zweifelsfrei mit zu den beliebtesten in Köln gehört: 

Jede Jeck is anders!

Was so viel bedeutet wie: Jeder Narr ist anders. Übe Toleranz und Nachsicht dem anderen gegenüber aus im Wissen um die eigene Unvollkommenheit. 

Und auch wenn dieses kölsche Sprichwort offiziell nicht zum Kölschen Grundgesetz gehört, sagen es die Kölner oft und gerne. So kann es ebenso wie die 11 Gesetze als Empfehlung für ein harmonisches Miteinander verstanden werden. Denn in Kölle darf jeder so sein, wie er ist. Nicht ohne Grund heißt es so schön: Levve un levve losse…dazu aber an anderer Stelle mehr ;)!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × 3 =