Tag des offenen Denkmals 2017

Vom Tafeln und der Pracht – so lautet in diesem Jahr unser Motto zum Tag des offenen Denkmals im Haxenhaus. Am kommenden Wochenende (09./10. September 2017) öffnen im Rahmen dessen traditionell historische Bauten und Stätten der Stadt Köln ihre Türen für alle Interessierten. Dabei gibt es im gesamten Stadtgebiet Geheimnisse und Unbekanntes der Kölner Stadtgeschichte zu entdecken. Selbst Köln-Kenner können am Tag des offenen Denkmals immer wieder Neues erfahren sowie kleine bis große Wissenslücke schließen!

Denn am Tag des offenen Denkmals werden viele Gebäude zugänglich gemacht, die im Normalfall verschlossen sind. Rund um verborgene Orte der Stadt Köln werden zahlreiche Führungen angeboten. Und auch das Haxenhaus möchten seinen Beitrag zum Erhalt des kulturellen Erbes leisten und öffnen aus diesem Grund auch in diesem Jahr wieder seine Pforten für Führungen zur Hausgeschichte. Dabei liefern wir einen exklusiven Einblick in über 800 Jahre Geschichte Haxenhaus am Puls der Kölner Altstadt.

Insgesamt finden am Sonntag, dem 10. September, drei Führungen unter der sachkundigen Leitung von Frau Dr. Barbara Rinn, Expertin aus der freien Bauforschung, statt: 10:30 Uhr, 12:30 Uhr und 16:30 Uhr. Jede Führung dauert etwa 45 Minuten, Treffpunkt ist das Mäuerchen direkt vor dem Restaurant Ecke Salzgasse/Frankenwerft. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Zudem findet am Sonntagnachmittag von 15:00 bis 15:30 Uhr ein Überraschungsevent zum Thema Meistertafel der Brauerzunft statt. Die Führungen werden mit einer ganztägigen Ausstellung zum Thema und zur Hausgeschichte abgerundet, die auch bereits am Samstag zugänglich ist.

Ein Besuch lohnt sich demnach. Also kommt vorbei. Schließlich macht Kultur hungrig und durstig und damit bist du bei uns besten aufgehoben. Wir freuen uns!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 + 1 =