Typisch kölsch…Kölsche Küche

„Jot esse un drinke hält Liev un Siel zesamme!“

In Köln gibt es für viele Situationen und Gegebenheiten viele schöne Sprichwörter, doch diese Redewendung gehört wohl mit zu unseren liebsten. Denn genau dieser kleine Satz offenbart einen wundervollen wie entscheidenden Wesenszug der Kölner – ihre große Liebe zum leiblichen Genuss und der Glaube daran, dass eben dieser Genuss von gutem Essen und Trinken Leib und Seele zusammen hält. In Köln kann man nach Herzenslust schlemmen und wunderbar gesellig bei einem Glas Kölsch zusammensitzen. Kein Wunder also, dass uns das im wahrsten Sinne des Wortes schmeckt.

Wenn sie nun in Köln auf der Suche nach einem Restaurant sind, um in uriger Atmosphäre einkehren und lecker essen zu können, sind sie bei uns im Haxenhaus genau richtig. Denn wir liegen nicht nur wunderschön in der Kölner Altstadt direkt am Rhein, sondern bei uns erwartet sie eine schmackhafte gutbürgerliche Küche mit kölschen Klassikern wie selbstverständlich der Haxe, Suurbrode met Ädäppelsklöös un rude Kappes, Himmel un Äd met Blootwoosch, suure Kappes, Flönz … und und und. Wenn sie jetzt die letzten Augenblicke nur noch Bahnhof verstanden haben, dann bleiben sie dran. Nach dem Klick bringen wir Licht ins Dunkel.

Bereits die Römer haben zur Gründungszeit von Colonia Claudia Ara Agrippinensium gut gegessen. Und auch später im Mittelalter und in den nachfolgenden Jahrhunderten pflegten die Kölner ihre Küche. Schon damals war die rheinische Küche deftig, bodenständig und reichhaltig, einfach und schmackhaft. Denn die rheinische Hausfrau brachte einst auf den Tisch, was verfügbar, preiswert, nahrhaft und schnell zubereitet war.

Was sich im Laufe der Jahre bis heute an der Art der Zubereitung verändert hat? Vieles wird nicht mehr so fettig gekocht. So war Fett früher ein wichtiger Energielieferant und half, der täglich körperlichen Ertüchtigung mit Elan nachgehen zu können. Doch heute bewegen wir uns bei Weitem nicht mehr so viel wie früher und somit ist es nur von Vorteil, dass viele kölsche Gerichte „entschlackt“ wurden.

Sauerbraten Rotkohl Klößen Suurbrode

Und auch wenn sich an der Zubereitungsart der Speisen über die Jahre Veränderungen eingestellt haben, ist das Repertoire an Gerichten geblieben. Eine kleine Auswahl an kölschen Spezialitäten und Klassikern, ohne die die kölsche Küche sicherlich nicht denkbar wäre, sehen sie hier:

  • ÄhzezuppErbsensuppe
  • GulaschzuppGulaschsuppe
  • Suurbrode met Ädäppelsklöös un rude KappesSauerbraten mit Kartoffelklößen und Rotkohl
  • RievkocheReibekuchen
  • Halve Hahnein belegtes Röggelchen mit einer dicken Scheibe mittelaltem Gouda und scharfem Senf
  • Himmel un Äd met BlootwoschKartoffelpüree mit Apfelmus und gebratener Blutwurst
  • Suure KappesSauerkraut

Werfen sie bei der Gelegenheit doch gleich einen Blick in unserer Speisekarte. Viele dieser leckeren kölschen Gerichten können sie auch bei uns im Restaurant in der Kölner Alstadt genießen. Dann wünschen wir schon mal Guten Appetit!

Jetzt reservieren!

P.S. Nicht vergessen: Egal, für welches Gericht sie sich entscheiden, ein Kölsch passt selbstverständlich immer 😉

Gaffel Kölsch Kölsch Stange

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

three × 2 =